nach oben
Schneller &
kostenloser Versand

Warenkorb (0)

0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

AGB / ARSB

 

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Marburger Lederwaren Knetsch GmbH & Co. KG, HRA 1156, AG Marburg, phG Knetsch Geschäftsführungs GmbH, HRB 4882 AG Marburg und den Verbrauchern und Unternehmern, die über unseren Shop Waren kaufen. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch.

 

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.

(2) Sie können ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellprozesses geben Sie Ihre Daten und Wünsche bzgl. Zahlungsart, Liefermodalitäten etc. ein. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Sie können eine verbindliche Bestellung aber auch telefonisch oder per Telefax abgeben. Die unverzüglich per E-Mail bzw. per Telefax erfolgende Zugangsbestätigung Ihrer Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots dar.

(3) Wir sind berechtigt, Ihr Angebot innerhalb von 2 Werktagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt Ihr Angebot als abgelehnt, d.h. Sie sind nicht länger an Ihr Angebot gebunden. Bei einer telefonischen Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn wir Ihr Angebot sofort annehmen. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, dann sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.

 

§ 3 Kundeninformation: Speicherung Ihrer Bestelldaten

Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Die AGB schicken wir Ihnen zu, Sie können die AGB aber auch nach Vertragsschluss jederzeit über unsere Webseite aufrufen.

Als registrierter Kunde können Sie auf Ihre vergangenen Bestellungen über den Kunden LogIn-Bereich (Nutzerkonto) zugreifen.

 

§ 4 Kundeninformation: Korrekturhinweis

Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.

 

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

§ 6 Gesetzliche Mängelhaftungsrechte

(1) Mängelhaftungsrechte

Für unsere Waren bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte.

(2) Gewährleistung gegenüber Verbrauchern bei Gebrauchtware

Ihre Gewährleistungsansprüche wegen Mängel bei Gebrauchtware verjähren in einem Jahr ab Übergabe der verkauften Ware an Sie. Von dieser Regelung ausgenommen sind Scha-densersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängel, die wir arglistig verschwiegen, und An-sprüche aus einer Garantie, die wir für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

(3) Gewährleistung gegenüber Unternehmern

Ihre Gewährleistungsansprüche wegen Mängel der Ware verjähren in einem Jahr ab Ge-fahrübergang. Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, An-sprüche wegen Mängel, die wir arglistig verschwiegen, und Ansprüche aus einer Garantie, die wir für die Beschaffenheit der Ware übernommen haben. Ebenfalls ausgenommen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

 

§ 7 Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine ver-tragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Ge-sundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den ver-tragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

 

§ 8 Kaufmännischer Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, wenn Sie Kaufmann sind.

 

§ 9 Zahlung per Rechnung

In Zusammenarbeit mit Klarna bieten wir Ihnen den Rechnungskauf als Zahlungsoption an. Beim Kauf auf Rechnung mit Klarna bekommen Sie immer zuerst die Ware und Sie haben immer eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Die Zahlung erfolgt an Klarna. Bitte beachten Sie, dass Klarna Rechnung nur für Verbraucher verfügbar ist. Klarna prüft und bewertet Ihre Datenangaben und pflegt bei berechtigtem Interesse und Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunft ein. Die vollständigen AGB zum Rechnungskauf für Lieferungen nach Deutschland mit Klarna finden Sie hier. Der Onlineshop erhebt beim Rechnungskauf mit Klarna eine Gebühr von 0 Euro pro Bestellung. Ihre Personenangaben werden in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen für Deutschland behandelt.

 

Alternative Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://webgate.ec.europa.eu/odr/ Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

 

 

ALLGEMEINE REPARATUR- UND SERVICE-BEDINGUNGEN


1. Der Reparaturauftrag zwischen dem Fachhändler und der Firma Marburger Lederwaren Knetsch GmbH & Co. KG (im Folgenden genannt: MARBURGER) kommt nur zu Stande, wenn der Fachhändler den Reparaturauftrag schriftlich erteilt. Für jede zur Reparatur angenommene und weitergegebene Ware wird eine Reparaturtüte verwendet. Der Auftrag ist vom Fachhändler immer zu unterschreiben.


2. Auf dieser Tüte werden der Reparaturauftrag sowie markante und sichtbare Mängel beschrieben. Die endgültige Feststellung des Defektes kann erst bei der Überprüfung in der Fachwerkstatt stattfinden. Nur für die mit der Reparaturtüte eingesandte Ware gilt der Reparaturauftrag als erteilt. Soweit MARBURGER nicht in der Lage sein sollte, die entsprechende Reparatur durchzuführen, ist MARBURGER berechtigt, die Reparaturarbeiten bei Niederlassungen der Herstellerfirmen oder anderen autorisierten Werkstätten namens und im Auftrag des Fachhändlers durchführen zu lassen.


3. Ausgetauschte, defekte Teile gehen nach der Reparatur in den Besitz von MARBURGER über, es sei denn, auf dem Auftrag ist ausdrücklich vermerkt, dass die Herausgabe der Altteile verlangt wird. Teile, die es laut Herstellerangaben nur im Austausch alt gegen neu gibt, werden generell nicht zurückgegeben.

 

4. Eine Bearbeitungspauschale wird bei Erteilung des Reparaturauftrages verrechnet. Sollte der maximale Reparaturpreis überschritten werden, erhält der Fachhändler einen Kostenvoranschlag. Ein Kostenvoranschlag ist grundsätzlich unverbindlich. Bei einer Überschreitung des Kostenvoranschlages sowie des maximalen Reparaturpreises von mehr als 10 % ist MARBURGER jedoch verpflichtet, den Fachhändler unverzüglich hiervon in Kenntnis zu setzen.

 

5. Gewährleistungsansprüche für Vollreparaturen bestehen für die Dauer von 24 Monaten nach Abnahme, die mit Übergabe an den Fachhandel erfolgt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Mängelgewährleistungsansprüche. Schadenersatzansprüche sind jedoch ausgeschlossen, es sei denn, dass MARBURGER Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu vertreten hat.

 

6. Nicht zustellbare, reparierte Gegenstände werden höchstens 6 Monate aufbewahrt, dann entfällt die Rückgabepflicht. Solange die Ware nicht vernichtet wurde, wird die Ware auf Wunsch erneut zugesendet. Die erneute Zusendung ist kostenpflichtig.

 

7. Kommt der Fachhändler mit der Abnahme in Verzug, so geht die Gefahr des zufälligen Unterganges des Reparaturgutes auf den Fachhändler über. Für den zufälligen Untergang des Reparaturgutes ist MARBURGER nicht verantwortlich. Bei Versendung geht die Gefahr auf den Fachhändler über, sobald MARBURGER das Reparaturgut zur Versendung ausgeliefert hat.

 

8. Gewährleistungsansprüche bestehen nicht bei Mängeln aufgrund unsachgemäßer Behandlung, übermäßiger Beanspruchung oder natürlicher Abnutzung. Ferner leistet MARBURGER keine Gewähr für Schäden, die durch Selbstverschulden oder durch Eingriffe von nicht autorisierten Personen oder Werkstätten verursacht werden. Hinsichtlich der Beweislast gilt die gesetzliche Regelung.

 

9. Im Falle der Rücksendung hat der Fachhändler die Pflicht, das Reparaturgut bzw. die Ersatzteillieferung unverzüglich auf äußere Unversehrtheit und auf Funktion zu überprüfen. Transportschäden und/oder Mängel sind unverzüglich schriftlich oder in Textform MARBURGER zu melden. Auch bei der späteren Entdeckung von Mängeln, die bei der Prüfung nicht festgestellt werden konnten, empfiehlt MARBURGER dem Fachhändler aus Beweisgründen, schnellstmöglich eine schriftliche Mängelanzeige zu erheben, im Übrigen gilt § 377 HGB.

 

10. Rechnungen von MARBURGER sind sofort ohne Abzug fällig. MARBURGER behält sich vor, die Zahlungsart jederzeit auf Vorkasse oder Nachnahme zu ändern.

 

11. Datenschutzerklärung: Diese Datenschutzerklärung erstreckt sich auf die Erfassung personenbezogener Daten des Fachhändlers, sowie auf deren statistische Auswertungen. MARBURGER verarbeitet personenbezogene Daten, um dem Fachhändler einen besseren Service bieten zu können. Wenn der Fachhändler personenbezogene Daten an MARBURGER weitergibt, versichert MARBURGER, dass diese ausschließlich zur Optimierung der Geschäftsabwicklung mit dem Fachhändler verwendet werden. Personenbezogene Daten werden von MARBURGER nicht an Dritte verkauft oder vermietet bzw. Dritten überlassen.

 

12. Um unberechtigten Zugriff oder die Offenlegung von Kundendaten zu verhindern, setzt MARBURGER entsprechende physische und verwaltungstechnische Verfahren zum Schutz und zur Sicherung der erfassten Daten ein.

 

13. Der Reparaturvertrag unterliegt deutschem Recht. Gerichtsstand ist gegenüber Vollkaufleuten Marburg/Hessen. MARBURGER ist jedoch in jedem Falle berechtigt, Klage am Wohnsitz des Fachhändlers zu erheben.